14,95€

Interface - Where All Roads Lead (CD)
[801676704526]

Interface - Where All Roads Lead (CD)1

Add to Cart

Date Added: 08/24/2019

by Grinser242

| Interface – Where all Roads Lead | 09.08.2019 | Album Nr. 5 | Genre: Electro/Futurepop/Industrialpop | Label: Distortion Productions |

|Play this record at maximum volume | Headphones lover RECORD|

Im Juni erschien der Vorbote „Outside Looking In“ als sechs Track Digital-Single mit fünf Remixen und einen Non-Album Track.

Am 09.08.2019 erscheint dann das neue Fulltime Album der New York-based Band Interface. Einigen wird das Nebenprojekt Coldkill bekannt vorkommen, welches in den letzten Jahren in den Undergroundclubs in Amerika und Europa für Aufsehen sorgen konnte. Coldkill wurde 2015 von Rexx Arkana (FGFC820, Bruderschaft) und Eric Eldredge (Interface) gegründet. Dieses Projekt mit seinen markanten 80ies/90ies E.B.M./Darkwave-Einflüssen scheint mächtig Eindruck beim Interface-Mastermind hinterlassen zu haben und so finden sich viele Elemente von Coldkill auch auf der neuen Interface wieder. Wie im Track „Not with me“, welcher von der Struktur und Melodieführung stark an „Bravery“ von Coldkill erinnert bzw. an dessen Vorlage „Brave New World“ von Moskwa TV. Hier werden die 80er im wahrsten Sinne zelebriert. Was mir persönlich aufgefallen ist, ist die Atmosphäre des Albums, welcher ich mich nicht entziehen konnte. Hier wird ein Hauch von Cyberpunk mit dem Intro „Messages from Dystopia“, dem Zwischenstück „Introspection“ und dem abschließenden Stück „Hiraeth“ gekonnt verwoben und Interface geben gleichzeitig eine Reminiszenz an das aus dem Cyberpunk-Adventure „Deus Ex – Human Revolution“ stammende „Icarus Theme“ von Michael McCann ab, toll gemacht. Die wahren Meisterstücke für den Dancefloor befinden sich an zweiter Stelle „Outside Looking In“, an dritter Stelle „Ghosts of Your Ambitions“ mit seinen housigen Sounds in E.B.M.- Rhythmik, sowie „If Not No When“. Letzteres kann sich gleich mit der neuen Rotersand-Single „You Know Nothing“ verbinden und den Tanzwahnsinn weiterführen. Endlich wagen sich die Künstler wieder an unverbrauchte Sounds. Auch die Rhythmik wird in einem Track wieder variiert und ein großes Dankeschön von mir, dass hier keine langweiligen und ausgelutschten Dubstep-Elemente benutzt werden, welche viele Genrekollegen in den letzten Jahren für sich entdeckt haben. In „Who watches the Watchers“ (instrumental mit Samples) schlagen Interface die Brücke zu Ihrem zweiten Album „Angels in disguise“ (2002), sowie zu „The Perfect World“ (2013), dem Vorgänger von „Where all roads lead“. Die in diesem Track verwendeten Sounds und die Melodie, die sich im Track entwickelt, ist bei Interface ein wiederkehrendes Element.

Mit „Fire in the Sky“ erklingen dann einige Futurepop/EBM-Pop-Töne an, ein klassischer Track, einzuordnen wäre er eher in der Futurepop-Frühphase um 1999/2000. „Northpark (only a Memory)“ entwickelt sich nach mehrmaligen Durchläufen zu einem kleinen Highlight auf dem Album: ruhig, atmosphärisch und schöne 80ies Flächen. Zum Abschluss steigert sich dieses Album in der Atmosphäre weiter, so dass man völlig hypnotisch vom Track „We will never be together“ mitgenommen wird. Bevor das Ende naht, fängt „All Roads“ - der titelgebende Track des Albums - noch einmal alles Bisherige auf und Eric Eldredge lässt sein Schaffen als Interface noch einmal Revue passieren. Mit dem vorher bereits genannten „Hiraeth“ endet dieses brillante Album und lässt einen sehr zufrieden zurück, um gleich auf die Repeattaste zu drücken und die Reise noch einmal zu starten. Über das Wort „Hiraeth“ bin ich beim Hören gestolpert, da es mir nicht bekannt war. Deshalb der Auszug aus Wikipedia:

“Hiraeth ( ausgesprochen [hiraɪ̯θ] [1] ) ist ein walisisches Konzept der Sehnsucht nach Heimat. "Hiraeth" ist ein Wort, das nicht vollständig übersetzt werden kann und mehr bedeutet als nur "etwas vermissen" oder "zu Hause vermissen". Es impliziert die Bedeutung, eine Zeit, eine Ära oder eine Person zu verpassen - einschließlich Heimweh nach dem, was möglicherweise nicht mehr existiert. Es ist verbunden mit der bittersüßen Erinnerung daran, etwas oder jemanden vermisst zu haben und dafür dankbar zu sein. Es kann auch verwendet werden, um eine Sehnsucht nach einer Heimat, möglicherweise Ihrer Vorfahren, zu beschreiben, in der Sie möglicherweise noch nie waren. In ähnlicher Weise sind die Äquivalente in Cornwall und Breton "hyreth" und "hiraezh"; Walisisch, Kornisch und Bretonisch haben gemeinsame sprachliche Wurzeln…“
Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Hiraeth [08.08.2019]

Fazit:
Allen Liebhabern elektronischer Musik mit einem Hang zu den 80ern und einen Faible für Electronic Body Music, 80ies Industrial, Futurepop und Synthpop sollten sich mit INTERFACE mal beschäftigen, sich etwas Zeit nehmen und in „Where all roads lead“ hinein hören. Dieses Album ist stark geprägt vom Nebenprojekt Coldkill und versteckt sich auch gar nicht vor den bekannten Einflüssen aus den 80ern und 90ern, stattdessen kreiert es sich so seinen eigenen Soundcocktail, ohne dabei zu kopieren. Der Fan hört eine schöne Weiterentwicklung und wird mitgerissen von einer nachdenklichen Cyberpunkatmosphäre, wie sie schon lange kein Künstler aus dem Genre hervorgebracht hat (Mind In A Box, Covenant und Frontline Assembly vielleicht ausgenommen).
Es gibt Dancefloorbomben, ruhigere Stücke und Instrumentale, welche dem Album eine gute Abwechslung bescheren, ohne dabei auf ausgetretenen Wegen zu fahren. Für mich liegt hier ein weiteres Highlight 2019 mit einer top Produktion im Electrobereich vor.


Allen Fans von Ruined Conflict, Coldkill, Assemblage 23, State Of the Union, Culture Kultür, Vanguard, Cryo, Mind In A Box, Les Anges De La Nuit, Neuroticfish, Rotersand, Covenant, Angels & Agony, Cesium 137, Blume, Icon Of Coil, Apoptygma Berzerk, Informatik, Syrian, Aiboforcen, Spahn Ranch, Evils Toy, Colony 5, Accessory. Machinista, hört hier rein und kauft die Scheibe!!!
Abschließend könnte man auch sagen, Interface würden wunderbar in das Rooster von Infacted Records passen.

Interface ‎– Where All Roads Lead

1 Messages From Dystopia 2:58
2 Outside Looking In 5:47
3 Ghosts Of Your Ambition 4:26
4 Introspection 2:18
5 In Not Now, When? 4:09
6 Not With Me 5:32
7 Who Watches The Watchers? 5:49
8 Fire In The Sky 6:19
9 Northpark (Only A Memory) 4:19
10 We Will Never Be Together 5:11
11 All Roads 6:33
12 Hiraeth 4:12

Rating: 5 of 5 Stars! [5 of 5 Stars!]


Write Review Back
Tickets
Categories
Bands from A-Z »
  0 - 9 [ Ä Ö Ü »
  A »
  B »
  C »
  D »
  E »
  F »
  G »
  H »
  I »
    I:Scintilla
    Iambia
    Iamnoone
    Iamtheshadow
    IAMX
    IANVA
    Ibes Magora
    IC 434
    Icon Of Coil
    Ien Oblique
    iEuropean
    IIOIOIOII
    Ike Yard
    Ikon
    Illegal Trade
    Illuminate
    Images In Vogue
    Imatem
    Imminent
    Immunology
    Impact Pulse
    Impakt!
    Imperative Reaction
    Imperia
    Implant
    In Extremo
    In Good Faith
    In Legend
    In Letter Form
    In My Rosary
    In Slaughter Natives
    In Strict Confidence
    In The Nursery
    In Vein
    In Viro
    in-FUSED
    Inadream
    Incite/
    Indarra
    Individual Industry
    Individual Totem
    Indochine
    Industriegebiet
    Inertia
    Infekktion
    Infernosounds
    Infiltrator
    Informatik
    Information Society
    Ingrimm
    Inkubus Sukkubus
    Inline.Sex.Terror
    Inner Conflict
    Inner Core
    Insekt
    Insight
    Instans
    Instant Lake
    Integral
    Intelligence Dept.
    Intent:Outtake
    Inter-Connection
    Interactive
    Interdictor
    Interface
    Interlace
    Interpol
    Intuition
    Inure
    Invincible Spirit, The
    Invisible Ballet
    Invisible Devastation
    Invisible Limits
    Invisible Sky
    Invoke The Insult
    Inward Jerk
    Ion Javelin
    Ionic Vision
    Ira-K Organisation
    Iris
    Irrlicht
    Isaac Junkie
    ISH
    Isinglass
    Isis Signum
    Isolated Youth
    Iszoloscope
    Italobox
    Italoconnection
    Italove
    iVardensphere
    IVATU
    Ivories
    Ivory Frequency
    IWR
  J »
  K »
  L »
  M »
  N »
  O »
  P »
  Q »
  R »
  S »
  T »
  U »
  V »
  W »
  X »
  Y »
  Z »
Compilations »
Newcomer »
Merchandise »
Radio Drama / Audio Book »
Packages
Accessories
Magazines
Seconds
For Free
Gift Vouchers
Languages
Deutsch English
Shopping Cart
0 items
Wish List
Your Wish List is empty.
electropop.16