Innerhalb Deutschlands nur 2,45€ Versandkosten, Vinyl und Übergrößen 3,95€, ab 49€ (ohne Tickets) liefern wir portofrei.

Zeromancer - Bye-Bye Borderline (CD)

Zeromancer - Bye-Bye Borderline (CD)

 15,45€
Spezialpreis: 7,95€ (solange Vorrat reicht)

Der Preis beinhaltet 19% MwSt., zzgl. Versandkosten.

  

Veröffentlicht: 25.01.2013

versandbereit, sofort lieferbar

4260063944673 - Gewicht: 80g

Verkaufsrang: – [ Höchste Platzierung: 23 ]
Bewertungen: 0 [ Bewertung abgeben ]

Erst der Doppelschlag, dann die lange Stille: Nach ‘Sinners International’ (TRI 359) und ‘The Death Of Romance’ (TRI 385), die im Abstand von 12 Monaten zu begeistern wussten, kehrte Ruhe ein bei Norwegens Electro Rock-Ästheten. Abgesehen von intensiven Live-Momenten herrschte Funkstille, ganze drei Jahre mussten vergehen, bis man sich endlich mit einem neuen Album zurückmeldet. ‘Bye-Bye Borderline’ heißt es – und klingt genau so wie der Titel vermuten lässt: Melancholisch, bipolar, in einem Moment noch voll von positiver Energie, im anderen Moment dann der tiefe Sturz ins Bodenlose. Freud und Leid liegen nah beieinander. Doch dass es so nah sein kann, war bislang neu: Mit dem geschulten Blick für Schmerz und Leid, der in der Vergangenheit schon Hymnen wie ‘My Little Tragedy’ zu Meilensteinen der Melancholie machte, rücken Zeromancer entschlossen vor, bis an die Zähne bewaffnet mit den ganz großen Emotionen. Liebe, Hass, Verzweiflung, Aufopferung – bei Zeromancer nicht bloß Worte, sondern scharf geschliffene Songs für den nächsten Zusammenbruch. Electro Rock-Mystik pur. Sinnlich, hochgradig erotisch und verdammt gefährlich.

Wie viel Wut und Verbitterung sich in den letzten drei Jahren angestaut haben, machen Stücke wie ‘Auf Wiedersehen Boy’, der große Schlussakkord ‘Tortured Artist’ oder der messerscharfe Titeltrack deutlich. Sie zerren eine rohe Industrial Rock-Schlagseite in den Zeromancer-Sound zurück, der endlich wieder für Düsternis und das Verbotene, Verkommene steht. Doch sie können auch anders: Eine Zeitlupenselbstzerstörung wie ‘Manoeuvres’ regt selbst in verfaulten Herzen Gefühle. Ambivalent, vielschichtig, leidenschaftlich und abgründig gibt sich ‘Bye-Bye Borderline’ – und das schon mit seinem Namen. Besingen Zeromancer die Heilung oder den letzten Gang? Das Leben oder den Tod? Das bedrohliche ‘Ash Wednesday’ spricht sich eindeutig für die Seite des Sensenmannes aus, Hoffnung schimmert aber dennoch hin und wieder durch die wundervollen Melodien. Tanzen, weinen, schweigen oder hoffen... ganz gleich, was es ist: Die Norweger haben die passende Musik dafür. Persönlicher, offener und intensiver kann man Electro Rock nicht spielen.

Tracklisting:

Nr. Track Zeit
1 Auf Wiedersehen Boy --
2 Bye-Bye Borderline --
3 LCYD --
4 You Meet People Twice --
5 Manoeuvres --
6 Weakness --
7 Lace And Armour --
8 Montreal --
9 Ash Wednesday --
10 The Tortured Artist --


 » Weitere Produkte von Zeromancer
  Zeromancer @ MySpace
  Zeromancer @ Facebook
 » Zeromancer Homepage

 » Weitere Produkte von Trisol

Bewertungen

Kategorien
Tickets »
Bands von A-Z »
  0 - 9 [ Ä Ö Ü »
  A »
  B »
  C »
  D »
  E »
  F »
  G »
  H »
  I »
  J »
  K »
  L »
  M »
  N »
  O »
  P »
  Q »
  R »
  S »
  T »
  U »
  V »
  W »
  X »
  Y »
  Z »
    Z Prochek
    Zadera
    Zartbitter 16
    Zeigeist
    Zeller
    Zentriert ins Antlitz
    Zeraphine
    Zeritas
    Zero-EQ
    Zeromancer
    Zip Tone
    Zola Jesus
    Zombie Girl
    Zoon Politicon
    Zoot Woman
    Zos Kia
    Zweite Jugend
    ZX81
    Zynic
Sampler »
Newcomer »
Merchandise »
Hörspiel / Hörbuch »
Pakete
Zubehör
Zeitschriften
Fundgrube
Gutscheine
Sprachen
Deutsch English
NordarR - Alles Auf Null (CD)